Hengststation Maas J. Hell – Am Samstag sind die Hengste „los“

(Klein Offenseth) Die Hengststation Maas J. Hell in Klein Offenseth öffnet am Samstag, dem 4. März die Stalltüren und zeigt das Beste, was sie zu bieten hat: Hengste von Format, mit großer Qualität und Ausstrahlung. Ab 15 Uhr wird die modernisierte Reithalle in der Horster Landstrasse zum Schauplatz für 16 erstklassige Hengste unterschiedlichen Alters.

Sowohl der gerade aus dem spanischen Mijas zurück gekehrte Canstakko von Canturo-Stakkato, der noble Calinello von Calido I-Lord, als auch die Jungtalente Quiwi Capitol von Quiwi Dream- Cero, der nicht nur wegen seiner tollen Farbe auffällt, und die frisch und erfolgreich geprüften Central Park von Casall-Contender und Caspian von Caretino-Cassini I und Conditus von Casall-Contender zeigen sich sportlich, klassisch und teilweise auch mit Nachzucht. Der „König der Station“, der Weltklassehengst Calido I von Cantus-Coriander wird bei dieser Präsentation nicht fehlen.

Der Eintritt ist frei, Gäste sind herzlich willkommen und finden auch eine gut vorbereitete Gastronomie auf der Hengststation Maas J. Hell vor.

Klein Offenseth, 3. März 2017